VABÖ Tagung 2016

Kommunikationsnetzwerk mit AbfallberaterInnen

Donnerstag, 23. Juni 2016, 13:00 bis 16:00 Uhr
Austria Trend Hotel Ananas

 

EAG SAMMELZIELE 2019 –
HERAUSFORDERUNG FÜR KOMMUNALE UMWELT- UND ABFALLBERATERINNEN

Laut EAG-VO müssen ab 2019 entweder mindestens 65 % der in Verkehr gesetzten Masse der Elektro- und Elektronikgeräte, oder 85 % der Masse der anfallenden Elektro- und Elektronik-Altgeräte getrennt gesammelt werden – dieses Ziel ist ambitioniert und ohne gemeinsame Anstrengung aller Akteure nicht erreichbar, zumal der Wert für 2014 noch unter 50 % der in Verkehr gesetzten Masse der Elektro- und Elektronikgeräte liegt.

Alle Hände voll zu tun also für kommunale Umwelt- und AbfallberaterInnen, denn die fehlenden Mengen liegen in ganz unterschiedlichen Bereichen verborgen: Illegale Sammlung, lückenhafte Dokumentation bei Verwertung über den Metallschrott, fehlende Re-Use- Angebote, lückenhafte getrennte Sammlung bzw. Dokumentation durch 1:1-Rücknahmestellen und vieles mehr. Bei dieser Tagung diskutieren wir, was die Abfallberatung zur Zielerreichung beitragen kann.

Weiteres wichtiges Thema für die Abfallberatung ist der korrekte Umgang mit Lithium-Akkus, auch hier kommen neue Herausforderungen auf die Sammlung zu, die von AbfallberaterInnen kommuniziert werden müssen.

 

Vorträge/Downloads (PDF):

Mehr als schön
5. Bundespreis Ecodesign

<span style='font-size:19px;'>Mehr als schön</span><br /> 5. Bundespreis Ecodesign

Der vom deutschen Bundesumweltministerium (BMUB) und dem deutschen Umweltbundesamt (UBA) ausgelobte Bundespreis Ecodesign zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl ästhetisch als auch ökologisch überzeugen. Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen, sowie an StudentInnen. Eingereicht können die innovativen Produkte, Dienstleistungen oder Konzepte unter dem diesjährigen Motto „Mehr als schön“ bis 11. April 2016 werden.

Mehr lesen

Letzte Erinnerung
Österreichische Re-Use-Konferenz, 27.01., Graz

<span style='font-size:19px;'>Letzte Erinnerung</span><br /> Österreichische Re-Use-Konferenz, 27.01., Graz

Noch Restplätze frei! Am 27. Januar findet wieder die österreichische Re-Use-Konferenz in Graz statt. Re-Use (Wiederverwendung), Reparatur und Verlängerung der Produktlebensdauer verringern nicht nur Ressourcenverbrauch und Abfälle, sondern fördern die regionale Wirtschaft, insbesondere den heimischen Dienstleistungssektor. Erste Studien schätzen das Job-Potential durch die neue ambitionierte „Circular Economy“-Strategie der EU mit 3 Millionen neuen Arbeitsplätzen in der EU bis 2030, davon in Österreich 55.000 – die Hälfte davon in den Bereichen Re-Use, Secondhand-Verkauf sowie Reparatur- und Verleihdienstleistungen. Mehr lesen

VIKTUALIA Award 2016
Start des Wettbewerbs

<span style='font-size:19px;'>VIKTUALIA Award 2016</span><br /> Start des Wettbewerbs

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft schreibt im Rahmen seiner Initiative „Lebensmittel sind kostbar!“ zum vierten Mal den VIKTUALIA Award aus. Der VIKTUALIA Award ist die österreichische Auszeichnung für gute Projekte und Ideen, wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können. Die besten davon sollen vor den Vorhang geholt werden. Mehr lesen

Neues Bachelor-Studium
Nachhaltiges Ressourcenmanagement

<span style='font-size:19px;'>Neues Bachelor-Studium</span><br /> Nachhaltiges Ressourcenmanagement

Ab Oktober 2016 startet der neue berufsbegleitende Bachelor-Studiengang für Nachhaltiges Ressourcenmanagement an der FH Campus Wien. Das Studium qualifiziert für künftige Aufgaben in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, die mit Ressourcenminimierung in Produktentwicklung, Prozessen und Organisationen zu tun haben. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Mehr lesen