Bereits zum elften Mal
Vorbereitungen zum großen Steirischen Frühjahrputz 2018

<span style='font-size:18px;'>Bereits zum elften Mal</span><br /> Vorbereitungen zum großen Steirischen Frühjahrputz 2018

Die Vorbereitungen zum großen Steirischen Frühjahrputz 2018, in Zusammenarbeit mit ORF Steiermark, den steirischen Abfallwirtschaftsverbänden, der privaten Entsorgungswirtschaft, der Berg- und Naturwacht, den Freiwilligen Feuerwehren und unter Beteiligung vieler NGO’s sind voll angelaufen.
Ab sofort können sich alle Interessierten unter dem Link www.abfallwirtschaft.steiermark.at zur Teilnahme anmelden.

Mehr lesen

www.littering.at

Saubere Umwelt braucht dich

Herumliegender Abfall an Wegrändern, in Freizeitanlagen und in Infrastruktureinrichtungen wie Bus oder Bahn beeinträchtigt die Lebensqualität in Vorarlbergs Gemeinden. Grund genug für die Verantwortlichen, sich gemeinsam mit Partnern gegen Littering einzusetzen. Das Ziel: Das Bewusstsein der Menschen in diesem Zusammenhang zu stärken. Eine Anti-Littering Kampagne wurde ins Leben gerufen! Aus dieser Initiative für eine lebenswertere Umwelt haben sich in Vorarlberg verschiedene Projekte rund um das Thema Littering und Abfallvermeidung entwickelt:

  • Flurreinigung
  • ghörig feschta
  • Littering – Schulpaket

Weitere Infos:

www.littering.at
Ansprechpartner: Jürgen Ulmer

Quelle: www.littering.at

Initiative „Green Events Tirol“

Initiative „Green Events Tirol“

Die Plattform ist ein Angebot für InteressentInnen, die in Tirol eine Veranstaltung mit der Auszeichnung der Initiative GREEN EVENTS TIROL erwerben wollen. Das Klimabündnis Tirol bietet dafür Informationen zu den wesentlichen Kriterien eines „Green Events“ sowie die Schritte zur Umsetzung, den Einreichfristen und der Anmeldung.

Quelle: GREEN EVENTS TIROL – Veranstaltungen, die nachhaltig begeistern

greenevents-tirol.at

S.P.A.S.S. – Box

S.P.A.S.S. – Box

Schul.Paket.Abfall.Spiele.Sammlung

Die S.P.A.S.S. Box mit ihren 15 Spielen, die in verschiedenen Unterrichtsgegenständen eingesetzt werden können, bietet den AbfallberaterInnen und LehrerInnen die Möglichkeit, bereits bei den jüngsten SchülerInnen in spielerischer Weise Themen wie Abfallvermeidung, -trennung und -verwertung, G´scheit feiern in Schulen, Regionalität, Nachhaltigkeit, Elektroaltgeräte, Problemstoffe sowie Ökologischer Rucksack von Produkten zu behandeln.
Mehr lesen

Emil die Flasche

VERMEIDEN beginnt bei der Schuljause – mit Emil, die Flasche zum Anziehen

Mit Emil der Flasche ist die Jause in Schule und unterwegs umweltfreundicher. Die Glasflasche ist leicht zu reinigen und zusätzlich gibt es noch ein reichhaltiges, leicht erhältliches Zubehör. Mit dem Bottlesuit und einer Isolation ist sie für warme und kalte Getränke geeignet und gut geschützt, problemlos transportierbar.

Dadurch können 180 Plastikflaschen pro Jahr und Schüler eingespart werden. In einer Aktion der niederösterreichischen Abfallverbände wurden die Flaschen an Erstklässler verteilt.

www.emil-die-flasche.at

ökoEvent Wien

ökoEvent Wien

ist die Dachmarke der Stadt Wien für nachhaltige Maßnahmen und bietet neben einer Informationsplattform für nachhaltige Veranstaltungen auch die Beratung für die Veranstaltung nachhaltiger Feste an. Mit der Checkliste für ÖkoEvents bietet die Plattform ein Online-Formular für die Kriterien, um eine Veranstaltung als ÖkoEvent auszuzeichnen. Dazu bietet die Stadt Wien für öffentliche Einrichtungen, Vereine und NPOs eine kostenlose Beratung im Ausmaß von maximal 4 Stunden und für gewerbliche VeranstalterInnen eine geförderte Beratung an.

Ein weiteres Angebot ist die Veröffentlichung der ÖkoEvents in der Veranstaltungsdatenbank der Stadt Wien.

www.oekoevent.at (Wien)

Sauberhafte Feste

Sauberhafte Feste

Mit der Initiative „Sauberhafte Feste“ haben die niederösterreichischen Abfallverbände gemeinsam mit dem Land Niederösterreich ein umweltfreundliches Programm zur Abfallvermeidung bei Veranstaltungen geschaffen. Die damit verbundenen Vorteile nützen nicht nur den Veranstaltern, sondern auch den Festbesuchern und vor allem dem Umwelt- und Klimaschutz. Die Summe vieler kleiner, regionaler Aktivitäten macht auch den Erfolg beim Klimaschutz aus. Unser Anliegen ist das konsequente Vermeiden von Abfällen bei Festen und öffentlichen Veranstaltungen. Zahlreiche „sauberhafte Feste“ im ganzen Land laden zum Mitmachen ein.

www.stopplittering.at/sauberhaftefeste (Niederösterreich)

ghörig feschta

ghörig feschta

Erfahrungen und Tipps für umwelt- und gesellschaftsverträgliche Feste: wenig Abfälle, feine Verpflegung, bewusste Mobilität, soziale Verantwortung. Feste und Feiern sind optimale Anlässe, um Menschen Nachhaltigkeit praktisch nahe zu bringen. Zahlreiche Informationen zum Thema „Nachhaltig Feiern“ inklusive Checkliste und Ansprechpartner bietet die Vorarlberger Initiative
ghörig feschta.

Quelle: www.ghoerig-feschta.at

Ansprechpartner: Jürgen Ulmer
www.ghoerig-feschta.at (Vorarlberg)

Green Events Austria

Green Events Austria

Green Events berücksichtigen während des gesamten Organisationsablaufs Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Österreich hat durch die vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus in Kooperation mit dem Ökologie Institut gestartete Initiative Green Events Austria eine internationale Themenführerschaft übernommen.

Die Konzeption und Begleitung von Projekten hat gezeigt, dass die Thematik sowohl bei Eventveranstaltern als auch bei den Öffentlichen Verwaltungen (Gemeinden, Ländern) auf großes Interesse stößt. Neben umweltpolitischen Überlegungen und Einsparungspotentialen bei der Eventorganisation haben die Veranstalter und Veranstalterinnen auch den mit Green Events verbundenen Marketingvorteil gegenüber Sponsoren, Förderern und der Öffentlichkeit erkannt.

Quelle: http://www.greeneventsaustria.at

Green Events Austria (bundesweit)

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »