VCÖ:
Lebensmittelverschwendung verursacht unnötigen LKW-Verkehr

<span style='font-size:19px;'>VCÖ:</span><br /> Lebensmittelverschwendung verursacht unnötigen LKW-Verkehr

Einen bislang kaum beachteten Aspekt der Lebensmittelverschwendung hat nun der VCÖ präsentiert: Rund 491.000 Tonnen Lebensmittelabfälle der Haushalte, Gastronomie und des Handels gelten als vermeidbar. Lebensmittelverschwendung verursacht viel unnötigen Lkw-Verkehr: Neben den Lkw-Fahrten zu den Filialen schlagen sich die Mülltransporte zu Buche, betont der VCÖ. Der VCÖ fordert verstärkte Maßnahmen, um Lebensmittelverschwendung zu verringern. (Quelle: VCÖ) Mehr lesen

Oberösterreich startet Initiative:
Aufklärung und Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung

<span style='font-size:19px;'>Oberösterreich startet Initiative:</span><br /> Aufklärung und Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung

In Österreich landen jährlich ca. 157.000 t vermeidbare Lebensmittel im Restmüll, in Oberösterreich sind es aufgerechnet ca. 22.500 t pro Jahr, was 15,6 kg pro Person bedeutet. Dies entspricht ungefähr 300€ pro Haushalt, die de facto im Müll landen. Nun will der oberösterreichische Umwelt-Landesrat Rudi Anschober diese enormen Zahlen bis 2020 in Oberösterreich halbieren. (Quelle: meinbezirk.at) Mehr lesen

Deutschland:
Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

<span style='font-size:19px;'>Deutschland:</span><br /> Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Jede/r Deutsche wirft jährlich im Durchschnitt 82 kg (!) Lebensmittel in den Müll – eine unglaubliche Menge, die verringert werden muss. Das sieht auch der Bundesernährungsminister Christian Schmidt so und will durch die Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums und moderne Techniken eine Halbierung der Lebensmittelverschwendung bis 2030 erreichen. Dazu werden 10 Mio. Euro in Forschungen investiert, die dazu führen sollen, dass zukünftig elektronische Chips in der Verpackung angebracht werden. Diese sollen durch eine Farbskala anzeigen, ob das Produkt noch genießbar ist. (Quelle: EurActiv) Mehr lesen